Wer ist Naso?


 

Nein, Naso ist nicht mein richtiger Name! Ich heisse Günter, und das schon ziemlich lange! Aber meine mit "Brisk" geformte Elvislocke, im Profil gesehen, und im Wettstreit mit meinem nicht gerade zierlichen Riechorgan, inspirierte vor vielen Jahren einen Schulfreund, mich mit Christian Morgensterns fiktivem "Nasobem" in Verbindung zu bringen.

 

  

 


Die Elvislocke ist verschwunden, da hilft auch kein "Brisk" mehr, doch der Spitzname Naso ist geblieben, zumindest im alten Freundeskreis.

Nachdem das geklärt ist möchte ich noch erwähnen, dass ich seit über einem Vierteljahrhundert in Spanien lebe und arbeite, in einem Land, zu dem ich schon seit meinen ersten Reisen in den 60er Jahren einen positiven Bezug hatte, und das ich immer wieder gerne besuchte. Daraus ist meine zweite Heimat geworden.

Mehr Einzelheiten möchte ich hier nicht kundtun, wer jedoch mit mir in Kontakt treten will, kann sich nachstehender e-mail-Adresse bedienen:

naso@nasos-reisen.es